Abteilung Schul- und Unterrichtsforschung (ASU)

Herzlich Willkommen auf der Website der Abteilung Schul- und Unterrichtsforschung der Universität Bern. Hier finden Sie aktuelle Informationen zu unseren Publikationen, Forschungsprojekten und dem Lehrangebot.

Die Abteilung Schul- und Unterrichtsforschung (ASU) besteht seit dem Herbstsemester 2012. Das Lehrangebot umfasst Veranstaltungen für alle Studienabschnitte (Bachelor, Master, Doktorat). Studierende können den Schwerpunkt „Schul- und Unterrichtsforschung“ im Masterstudium wählen (vgl. dazu das Kernsystem Lehre, KSL). Die ASU bietet den Studierenden die Möglichkeit, erziehungswissenschaftliche Kompetenzen anhand vielfältiger, praxisrelevanter Fragestellungen und Methoden aufzubauen und weiterzuentwickeln. Die Abteilung befasst sich mit unterschiedlichen Schwerpunkten:

  • Lehr- und Lernforschung
  • schulische Emotions- und Motivationsforschung
  • schulische Professionsforschung
  • Lehrer/innen/bildungsforschung
  • Schulevaluation

Für die Entwicklung und Bildung von Kindern und Jugendlichen stellen Schule und Unterricht zentrale Sozialisationsinstanzen und Lernumwelten dar. Die Schule als Arbeitsort für Lehrerinnen und Lehrer beinhaltet nicht nur die professionelle Aufgabe der Vermittlung von Inhalten, sondern auch die Unterstützung sozialer und emotionaler Lernprozesse sowie die Interaktion mit Familien, Institutionen, Behörden und Fachkräften. Es ist deshalb von grosser Relevanz, theoretisch zu analysieren und empirisch zu erforschen, wie Schule und Unterricht zu gestalten sind, damit Menschen bestmöglich in ihrer Entwicklung und Bildung unterstützt werden können. Dies ist der zentrale Aufgabenbereich der Schul- und Unterrichtsforschung. Sie versteht sich als ein Teilgebiet der Erziehungswissenschaft, in dem Fragen des Gelingens und der Gestaltung schulischer und unterrichtlicher Lern- und Entwicklungsprozesse mit interdisziplinären Bezügen und vielfältigen Methoden behandelt werden. Wichtige Forschungsfragen sind beispielsweise:

  • Welche (positiven und negativen) Wirkungen haben schulische Lernumgebungen auf die Entwicklung kognitiver und nicht-kognitiver Kompetenzen von Lernenden und Lehrenden?
  • Wie vollzieht sich Lernen in der Schule und wodurch kann es gefördert werden?
  • Wie können Interessen, Motivation und positive Emotionen in Schule und Unterricht gefördert werden?
  • Was zeichnet guten Unterricht aus?
  • Wie wirksam sind Schule und Unterricht?
  • Welche Bedeutung kommt sozialen Interaktionen in Schule und Unterricht für den Schulerfolg zu?
  • Wodurch kann negativen Entwicklungen bei Schülerinnen und Schülern (z.B. Schulentfremdung, Prüfungsangst, deviantes Verhalten) vorgebeugt werden?
  • Wie können Schulentwicklungsprozesse nachhaltig unterstützt werden?
  • Unter welchen Bedingungen erwerben und entwickeln Studierende der Pädagogischen Hochschule und Lehrpersonen professionelle Kompetenzen?
  • Wie können Schule und Unterricht die aktuellen und künftigen gesellschaftlichen Herausforderungen, insbesondere der Umgang mit Heterogenität (z.B. hinsichtlich Begabung, Gender, Migration, Inklusion), in Bezug auf Bildung und Erziehung meistern?
  • Mit welchen Herausforderungen und Belastungen müssen Lehrerinnen und Lehrern in unterrichtlichen und ausserunterrichtlichen Kontexten umgehen können?
  • Welche Ressourcen sind nötig, damit Lehrerinnen und Lehrer den hochkomplexen Beruf ausüben können?

 

Diese Beispielfragen repräsentieren nicht nur das breite Themenfeld der Schul- und Unterrichtsforschung. Es wird darin deutlich, dass die aus ihr gewonnenen Erkenntnisse auch in die Praxis, in andere Wissenschaftsbereiche sowie in bildungspolitische Entscheidungen einfliessen. Eine besondere Rolle kommt der Schul- und Unterrichtsforschung für die Lehrer/innen/bildung zu.

Nachfolgend finden Sie aktuelle Informationen zu Publikationen, Gastvorträgen und speziellen Veranstaltungen. Wir laden Sie herzlich ein, an unseren Veranstaltungen teilzunehmen.

Disserationsverteidung von Julia Morinaj

Julia Morinaj hat ihre Dissertation mit der Disputation am 25. Oktober 2018 erfolgreich abgeschlossen. Sie absolvierte das Dissertationsverfahren im SNF-Forschungsprojekt ,,School Alienation in Switzerland and Luxembourg (SASAL)“. 

Das ASU Team gratuliert Julia Morinaj herzlich zum bestandenen Doktorat! 

Neuer Artikel im Online-Magazin der Universität Bern 

Hier geht's zum gesamten Artikel!

 

Rinvorlesung im Herbstsemester 18 

"Qualität in Schule und Unterricht sichtbar machen - Forschung mit Videos" 

Hier geht's zum Flyer

Neue Publikation

Winkler, A. (2018). Lerngelegenheiten im Praktikum der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung, 36(1), 109-121.

Hagenauer, G., & Hascher, T. (Hrsg.). (2018). Emotionen und Emotionsregulation in Schule und Hochschule. Münster: Waxmann. 

Lehrveranstaltungen

Im Herbstsemester 2018 finden folgende Veranstaltungen statt:

Vorlesung: Qualität in Schule und Unterricht
Mittwoch: 16:15 – 18:00 Uhr
Hörsaal 001 (provisorisch)
Fabrikstrasse 6, 3012 Bern
Der Podcast der Vorlesung ist jeweils während einer Woche auf ILIAS verfügbar.

Proseminar: „Ich wiederhole den Stoff so oft, bis ich es verstehe“: Lernkompetenzen fördern
Dienstag: 10:15 – 12:00 Uhr
Raum B 201 + B 202 (provisorisch)
Fabrikstrasse 8, 3012 Bern

Seminar: „Gerecht oder innovativ?“: SchülerInnenbeurteilung im Fokus
Dienstag: 16:15 – 18:00 Uhr
Raum B 201 (provisorisch)
Fabrikstrasse 8, 3012 Bern

Forschungskolloquium
Mittwoch: 31.10.2018 18:00 – 20:00 Uhr; Donnerstag: 01.11.2018 08:15-18:00 Uhr

 

Die Abteilung Schul- und Unterrichtsforschung bietet die Lehrveranstaltungen jeweils zu folgenden Zeiten an:

  • Proseminar: Dienstag 10:15 – 12:00n Uhr
  • Seminar: Dienstag 16:15 – 18:00 Uhr
  • Vorlesung: Mittwoch 16:15 – 18:00 Uhr
  • Forschungspraktikum: nach Vereinbarung (Dauer: 2 Semester; Beginn jeweils im Herbstsemester)
  • Forschungskolloquium: nach Vereinbarung (einmal pro Semester)
  • Methodenseminar: jeweils im Frühjahrssemester

Mitarbeitende ASU

Doktorand/innen

Informationen zu den Forschungsschwerpunkten sowie Forschungsprojekten der Abteilung Schul- und Unterrichtsforschung finden sich unter folgenden Links:

 

Forschungsschwerpunkte: http://www.edu.unibe.ch/forschung/forschung_der_abteilungen/index_ger.html

 

Forschungsprojekte: http://www.edu.unibe.ch/forschung/forschungsprojekte/index_ger.html

 

Das Team der ASU ist bei folgenden Tagungen vertreten:

  • GEPF (Gesellschaft für empirische Bildungsforschung) im Februar 2018: https://www.gebf2018.ch
  • DGFE-Kongress (Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft) im März 2018
  • SGBF (Schweizerische Gesellschaft für Bildungsforschung) im Juni 2018
  • Jure (junior researchers of Earli) im Juli 2018: http://www.earli.org

Die Abteilung Schul- und Unterrichtsforschung bietet die Lehrveranstaltungen jeweils zu folgenden
Zeiten an:
• Proseminar: Dienstag 10:15 – 12:00
• Seminar: Dienstag 16:15 – 18:00
• Vorlesung: Mittwoch 16:15 – 18:00
• Forschungspraktikum: nach Vereinbarung (Dauer: 2 Semester; Beginn jeweils im
Herbstsemester)
• Forschungskolloquium: nach Vereinbarung (einmal pro Semester)

Im Herbstsemester 2018 finden folgende Veranstaltungen statt:
• Proseminar: „Ich wiederhole den Stoff so oft, bis ich es verstehe“: Lernkompetenzen fördern
Dienstag: 10:15 – 12:00 Uhr 
Raum B 201/202
Fabrikstrasse 8, 3012 Bern
• Seminar: "Gerecht oder innovativ?": SchülerInnenbeurteilung im Fokus
Dienstag: 16:15 – 18:00 Uhr 
Raum B 201
Fabrikstrasse 8, 3012 Bern
• Vorlesung: Qualität in Schule und Unterricht 
Mittwoch: 16:15 – 18:00 Uhr 
Hörsaal 001
Fabrikstrasse 6, 3012 Bern
Der Podcast der Vorlesung ist jeweils während einer Woche auf ILIAS verfügbar.
• Forschungskolloquium
Mittwoch, 30.10.2018, 18:00-20:00 Uhr und Donnerstag, 01.11.2018, 08:15 – 18:00 Uhr 
 

Der folgende Vier-Jahres-Zyklus der Veranstaltungen der Abteilung Schul- und Unterrichtsforschung gibt einen Überblick über Themen, die behandelt werden. Es handelt sich um eine Planung, inhaltliche Änderungen sind möglich.

Planung Abteilung Schul- und Unterrichtsforschung vom HS 2017 bis FS 2021

 

LV-Typ

HS 2017

FS 2018

HS 2018

FS 2019

VO

Schulische Evaluations- und Interventionsforschung

Emotionen in Schule und Unterricht

Qualität in Schule und Unterricht 

Schulerfolg und Schulversagen

PS

Leseförderung in der Schule

Emotionale Kompetenz in der Schule

Lernkompetenzen fördern

Schulisches Lernen im Prozess und als Ergebnis 

SE

Lernmotivation fördern

Wohlbefinden in der Schule 

SchülerInnenbeurteilung im Fokus 

Schulbiographien 

 

LV-Typ

HS 2019

FS 2020

HS 2020 

FS 2021

VO

Heterogenität in der Schule 

 

Professionsforschung 

Interaktion und Kommunikation in der Schule 

Gesundheit und Schule

PS

Multikulturalität in der Schule 

Das Lernen begleiten (Pädagogische Diagnostik) 

Soziale Prozesse in Schule und Unterricht 

Beanspruchung und Belastung von Lehrpersonen

SE

Jahrgangsdurchmischung 

Kompetenzentwicklung von Lehrpersonen 

Kooperation in der Schule 

Gewalt in der Schule

VO = Vorlesung; PS = Proseminar; SE = Seminar